Endlich ist es da, das lang erwartete Baby. Und während es bei seinen ersten Fahrten im Auto am besten in einer sogenannten Reboard-Babyschale aufgehoben ist, wird schon ab knapp einem Jahr der Autokindersitz  zum Thema. Aber auch das Thema Versicherung spielt zu dieser Jahreszeit eine wichtige Rolle. Denn zum 30.11.2010 kann man die alte Versicherung kündigen und der Wechsel zu einer anderen Autoversicherung erfolgt dann zum 31.12.2010. Daher sollte man ggf. frühzeitig einen Kfz Versicherungsvergleich machen. zum Thema Kindersitz ist zu sagen, dass die Kleinen in einem Kindersitz doch erheblich sicherer aufgehoben sind, als in den weichen Kunststoffschalen. Weiterlesen

„Ich bin ja sooo dick!“ – Frauen tragen zwar mit Stolz ihren Bauch in der Schwangerschaft, aber dennoch plagen sich einige mit Sorgen. Sorgen, die sich natürlich mit der Gesundheit und der Zukunft des Babys beschäftigen (Werde ich eine gute Mutter? Ist das Baby gesund?), aber auch Sorgen anderer Art: Findet mein Mann mich noch attraktiv? Geht der Babyspeck wieder weg? Was um Himmels willen soll ich anziehen und wie soll ich dabei noch gut aussehen?

Keine Panik, liebe Mütter, es gibt mittlerweile so schöne Mode und Accessoires für Schwangere und auch für frisch gebackene Mütter, dass Ihr euch keine Sorgen mehr über euer Auftreten machen müsst. Das Must-Have diesen Jahres ist zum Beispiel die Room Seven Wickeltasche – ein echte Hingucker für unterwegs.

Nur weil die Figur nach der Entbindung noch nicht so aussieht wie die von Heidi Klum, heißt das nicht, dass ihr im Schlapperlook herumlaufen müsst! Erstens habt ihr wohl kaum vor, in der nächsten Zeit bei „Victoria’s Secret“ mitzulaufen und zweitens finden Männer ihre Frauen während der Schwangerschaft sowieso so schön wie nie. Ihr könnt trotzdem mehr machen, als nur die lässigen Wickeltaschen und andere Accessoires zu erwerben: Auch ohne Nanny! Ein bisschen Bewegung (stramm mit dem Kinderwagen die Berge hoch laufen), sich gesund zu ernähren (ist für stillende Mütter sowieso ein Muss) und sich nicht hinter den Pfunden verstecken.

In den ersten drei Monaten solltet ihr es mit dem Sport aber etwas langsamer angehen. Meidet besser Übungen oder sportliche Aktivitäten, die den Beckenboden zu sehr strapazieren, wie Reiten, Jogging, Tennis, etc. Konzentriert euch auf Sportarten wie Pilates, Yoga oder Schwimmen. Auch damit kann man in Kombination mit der richtigen Ernährung wieder in Form kommen! Und das wichtigste: Gebt euch selbst etwas Zeit und setzt euch nicht unter Druck! Oberste Priorität hat jetzt das Baby und seine Bedürfnisse, und dann erst die Figur. Mit dem richtigen Ehrgeiz und den richtigen Accessoires (Wickeltaschen, modische Tunikas, etc., stylishe Kinderwägen, etc.) werdet ihr schnell wieder glänzen!

Mama hat die Arme frei, dank Babyschaukel

Prinzipiell schlafen Babies am liebsten da ein, wo sie sich am wohlsten fühlen: bei den Lieben, die sie kennen und deren Nähe sie brauchen. Mama und Papa haben somit oftmals das Problem, einen Großteil des Tages mit ihrem Kleinen auf dem Arm herumzuspazieren, um es zum Einschlafen zu bringen. Legt man das Baby zum Einschlafen ins Bett, ist oft der Protest groß. Abhilfe schafft eine sogenannte Babyschaukel. Eine solche Schaukel lässt sich ohne Probleme in der Nähe der Bezugsperson aufstellen, so dass das Baby in Sichtkontakt bleiben kann, bis es sanft von der Babyschaukel in den Schlaf geschaukelt wird. Und Mama oder Papa haben ihre Arme frei für andere nötige Tätigkeiten. Das Baby liegt währenddessen wie in einem kuscheligen Nest in der Babyschaukel, gesichert durch ein Tischchen oder ein entsprechendes Gurtsystem.

Die Babyschaukel für die Jüngsten

Dabei gibt es ganz unterschiedliche Systeme für die verschiedenen Altersklassen. Eine grosse Auswahl an Babyschaukeln finden Sie z.B. auch unter: www.babyschaukel-shop.de. Es gibt Modelle auf zwei L-förmigen Standfüßen, die oben zusammenlaufen und an denen dann die Babyschaukel befestigt ist. Ähnlich sind auch die Modelle, bei denen die Baby zwischen Dreiecksgestängen hängt. Bei Arten sind für Babies bis max. 9 kg belastbar und bis ca. 80 cm hoch. Die Modelle der Babyschaukel schaukeln die Kinder vorwärts und rückwärts und ebenso auch seitwärts. Zudem erklingen verschiedene Melodien und Naturgeräusche zur Beruhigung. Außerdem hat jede Babyschaukel mehrere verschiedene Geschwindigkeitsstufen, je nach Vorliebe des Kindes.

Fröhliches Wippen oder ruhiges Beobachten

Es gibt auch Modelle der Babyschaukel, die einer Wippe nicht unähnlich sind und sich sowohl für Babies als für Kleinkinder eignen. Bis ca. 18 kg sind sie dabei belastbar. Diese Art von Babyschaukel lässt sich auch in einen feststehenden Sitz umwandeln und bietet mit ihrem sicheren Gurtsystem eine schöne Schlaf- und Beschäftigungsmöglichkeit.

Eine Babyschaukel für die „Großen“ unter den Kleinen

Für die älteren Kinder ab ungefähr einem Jahr hat eine Babyschaukel einen ganz anderen Stellenwert. Hier wird die Schaukel oftmals nicht mehr zum Einschlafen benutzt, sondern führt zu ersten richtigen Schaukelgefühlen. Eine Babyschaukel, die sich im Türrahmen anbringen lässt, ist hier ideal. Solche Modelle sind meist aus weichem, gepolstertem und waschbarem Stoff und wirken auf den ersten Blick wie eine Windelhose mit zwei Gurten an den Seiten. Die Höhe im Türrahmen kann, je nach Größe des Kindes, verstellt werden. Die Gewichtsbegrenzungen sind hier recht unterschiedlich. Die eine Babyschaukel eignet sich für Kinder bis 12 kg und andere Arten tragen sogar kleine Schaukler bis 30 kg.

Wer ein Kind erwartet, muss sich darauf gefasst machen, eine ganze Menge Geld auszugeben. Denn Babyausstattung wie Einrichtung, Kinderwagen, Kindersitz, Kleidung, Spielzeug etc. ist nicht gerade billig. Leider mangelt es gerade jungen Eltern oft an finanziellen Ressourcen. Wie also und vor allem wo kann man die nötige Babyausstattung günstig kaufen?
 Weiterlesen

Das ganze Jahr über kümmern Sie sich liebevoll um Ihre Kinder und die Familie – doch ein mal im Jahr dürfen Sie sich so richtig verwöhnen lassen!

Schwangerschaft-Info.com und Weleda möchte Sie mit der Verlosung von hochwertigen Verwöhnsets „Granatapfel“ beim Entspannen unterstützen. Egal ob für Sie persönlich oder etwa Ihre Mutter, nehmen Sie doch einfach kurz am Gewinnspiel teil.


Senden Sie einfach eine kurze E-Mail mit dem Betreff „Muttertag“ an info(at)schwangerschaft-info(punkt)com in der Sie uns kurz Ihre Meinung zu unserer Informationsseite schwangerschaft-info.com mitteilen. Gerne hören wir natürlich Verbesserungsvorschläge und Themenvorschläge, die Sie sich für die Zukunft hier bei uns wünschen. Abschießend noch die Wunschadresse an die wir das Geschenkset versenden sollen und schon nehmen Sie an der Verlosung teil. Einsendeschluß ist der 03.05.2010 – dass das Paket auch noch rechtzeitig zum Muttertag bei Ihnen ist. Selbstverständlich werden Ihre Daten streng vertraulich behandelt und nicht an Dritte weiter gegeben.

Anmerkung zum Verwöhnset zum Muttertag:
Denn bereits die alten Griechen waren sich über die kostbaren Inhaltsstoffe des Granatapfels bewusst: Ein hoher Anteil an Antioxidantien sowie mehrfach ungesättigte Fettsäuren wie die Punicinsäure im Öl des Grantapfelsamen schützen die Hautzellen vor negativen Umwelteinflüssen und regen zu schneller Regeneration an. In Kombination mit dem Duft aus echten ätherischen Ölen vom Sandelholz, Davana und Blutorange hat Weleda mit dem Regenerations-Öl aus wertvollen Pflanzenölen und -extrakten und der Granatapfel-Schönheitsdusche einzigartige Rezepturen entwickelt. Die Zellerneuerung wird angeregt, sodass sich mit dieser Naturkosmetiklinie Ihre Haut geschmeidig und glatt anfühlt und Sie ihr eine frische, lebendige Ausstrahlung schenken. (Auf synthetische Farb-, Duft- und Konservierungsstoffe sowie Mineralöle wird bei Weleda konsequent verzichtet.) Weitere Informationen finden Sie bei Weleda.

Dem eigenen Kind alle Möglichkeiten anbieten zu können, die man selbst zu wenig hatte: Ein Traum vieler Eltern. Heutzutage gilt es auch nicht mehr als Übereifer oder als falschen Stolz, wenn man sein Kind optimal fördern möchte. Denn Frühförderung kann (ungeahnte) Qualitäten und Talente Ihres Kindes aufdecken. Die Kids können sich ausprobieren, gelangen an ihre Grenzen und erfahren eine ganze Menge über sich selbst.

Kleine Kinder haben bereits Lust am Lernen und viel Freude am „Entdeckenden Lernen.“ Durch Ausprobieren, Spieltrieb und Neugier können Kinder bei der richtigen Förderung ihres Talentes so einiges aus sich machen. In den Kindergärten wird auch einiges dafür getan, seit es das Umdenken in der Pädagogik gab, nämlich dass man Kinder nicht nur wickeln und füttern muss, damit sie sich optimal entwickeln, sondern dass durch gezielte Förderung z.B. des Sprachgefühls, des Grammatiksinns, der motorischen Fähigkeiten, musikalische Früherziehung, soziale Kompetenzen, etc.

Das richtige Spielzeug für den lieben Nachwuchs zu finden, gestaltet sich gerade für junge Eltern mit wenig Erfahrungswert besonders schwierig. Ein Blick in die Kaufhäuserregale kann das erklären: Hier herrscht eine einzige Reizüberflutung an Spielzeugwaren, Computergames, Kuscheltieren und High-Tech-Geräten. Dabei sind es meist doch die einfachen, „traditionellen“ Spiele, wie ein Gokart von Berg Toys oder das typische Spielhaus, womit man selbst als Kind viel Freude hatte.

Für Babies, die erstmal nur greifen, sehen und hören können, muss das Spielzeug einfach gehalten werden. Hier empfehlen sich Spieluhren, Mobiles, Rasseln, etc. Das Kleinkind kann dann schon eher was mit Dreirädern, Bauklötzern, Stoffbällen, etc. anfangen. Im Kindergartenalter kann man sich dann im Spielhaus verausgaben, Kaufladen spielen, etc. – Eben alles was die Weiterentwicklung von motorischen, strategischen Fähigkeiten schult.

Allgemein gilt: Vorsicht bei Trends, denn das Altbewährte ist meist doch das Beste. Heute Pokemon, morgen Spongebob, aber die echten Klassiker (wie Gokarts) bereiten auch noch in 20 Jahren den Kindern Freude und bringen den Vorteil mit sich, dass sie sich für Groß als auch für Klein eignen.

Während der Schwangerschaft strahlt jede Frau etwas ganz bezauberndes aus. Durch den runden Babybauch wirkt sie einfach nur schön. Das liegt wohl auch daran, dass es sich viele Frauen während der Schwangerschaft ganz bewusst richtig gut gehen lassen. Es wird nach Lust und Laune alles gegessen und geschlemmt was die Frau möchte und was ihr gut tut. Weiterlesen

Heutzutage geschieht es häufiger als je zuvor, dass Frauen ohne festen Lebenspartner unbeabsichtigt schwanger werden oder während der Schwangerschaft oder sogar bereits vorher von ihrem Partner verlassen werden und damit wieder Single, zusätzlich aber auch noch schwanger sind. Dies ist eine sehr große Belastung sowohl für die werdende Mutter als auch für deren soziales Umfeld, aber in erster Linie auch für das ungeborene Kind.

Gerade in einer solchen Situation ist es notwendig, die Nerven zu bewahren und Stärke zu zeigen, denn Stress, Wut und Trauer können sich leider allzu leicht auf das Baby übertragen und zu unnötigen Komplikationen während der Schwangerschaft führen. Für die Single-Mama ist es jetzt besonders wichtig, sich auf den Rückhalt in der Familie und im Freundeskreis verlassen zu können. Denn Ruhe und Gelassenheit sowie Geborgenheit und Halt sind der Schlüssel zum erfolgreichen Meistern dieser Lage.

Glücklicherweise gibt es heute genug Institutionen und sozial engagiert Gruppen, die den alleinstehenden Müttern helfen, die Schwangerschaft und die Zeit danach auch ohne Partner gut bewältigen zu können. Ärzte, Mutter-Kind-Häuser, Familienberatungsstellen und ähnliche Organisationen beraten die Singles gerne und zeigen ihnen Möglichkeiten auf, mit der noch ungewohnten Situation souverän umzugehen.

Ist das Kind erst einmal da, dann wird die Single-Mutter alle Hände voll zu tun haben und sich rund um die Uhr um das Baby kümmern müssen. Auch hier ist es für die Mutter hilfreich, auf die Familie und Freunden zählen zu können und meist eine große Erleichterung, wenn man durch Hilfe beim Haushalt oder beim Einkaufen oder einfach durch gemeinsame Abende mit Freunden bei sich daheim sieht, dass man nicht auf sich allein gestellt ist, sondern Mithilfe und Unterstützung an seiner Seite hat.

Und in einer Zeit, in der Single-Eltern und Patchwork-Familien längst keine Seltenheit mehr sind, wird sich auch wieder ein Partner finden, der der jungen Familie die Liebe und Fürsorge und die Stabilität entgegenbringen kann, die sie sich wünschen.